Urinuntersuchung/ Harnanalyse

 

 

Mikroskopische Urinuntersuchung:

Die Urinuntersuchung ist ein gezieltes Untersuchungsverfahren, das auf Erkrankungen der Nieren, Harnleiter, Blase und Prostata hinweisen kann. Durch den Nachweis bestimmter Bestandteile im Urin können erste Rückschlüsse auf Erkrankungen des ableitenden Harnsystems gezogen werden. Unsere Praxis führt im eigenen Praxislabor eine differenzierte Urinanalyse durch.

 

Mikrobiologische Urinuntersuchung:

Die mikrobiologische Aufarbeitung des Urins dient dem Nachweis von Entzündungen im ableitenden Harnsystem.

In unserem eigenen Praxislabor werden der Urin oder das Sperma mikrobiologisch auf Bakterien untersucht. Durch ein genaues Erfassen des Keimspektrums im Rahmen von Entzündungen der Nieren, Blase und Prostata, kann, nach Erstellung eines Antibiogramms, gezielt die antibiotische Therapie festgelegt werden.

 

Urinzytologie:

Im Rahmen der Vor- und Nachsorge bei Harnblasentumoren, ist die Untersuchung von Tumorzellen im Urin ein hochspezialisiertes und gezieltes Untersuchungsverfahren. Der Urin wird in unserem Labor nach einem standardisierten Verfahren aufgearbeitet und anschließend mikroskopisch auf Tumorzellen untersucht.

 

NMP 22:

Der langjährige Tabakkonsum ist einer der häufigsten Auslöser zur Entstehung von Harnblasenkarzinomen. Der "NMP 22 Urintest" wird zur Früherkennung bei Harnblasentumoren eingesetzt. Das Untersuchungsverfahren basiert auf einem immunologischen Nachweis bestimmter Substanzen im Urin. 

Der Test wird nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen, kann bei uns aber selbstverständlich als Service-Leistung auf Anfrage in Anspruch genommen werden.