Gutartige Prostatavergrößerung

 

 

Zu den häufigsten Erkrankungen der Prostata gehört die gutartige Prostatavergrößerung (BPH Benigne Prostatahyperplasie). Mit zunehmendem Alter kann es beim Mann zur Vergrößerung der Prostata kommen. Erste Symptome der gutartigen Prostatavergrößerung sind ein abgeschwächter Harnstrahl, häufiges Wasserlassen und eine vermehrte Miktionsfrequenz (insbesondere nachts).

Zur Diagnostik der Prostatahyperplasie gehören die gezielte Anamnese, Tastuntersuchung der Prostata, Blut- und Urinuntersuchung sowie eine Ultraschalluntersuchung.

Durch Einleitung einer medikamentösen Therapie kann die Erkrankung zu Beginn behandelt und die Symptome deutlich reduziert werden. Bei deutlich vergrößerter Prostata stehen heute minimalinvasive operative Behandlungsoptionen zur Verfügung.